Mit der Nutzung unserer Website erkl�ren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Mit Volldampf an die k.u.k. Riviera
3sat
17.10.,
04:27 - 05:20
Infos
Originaltitel
Mit Volldampf an die k. u. k.-Riviera
Produktionsland
A
Produktionsdatum
2014
Bereits Ende des 19. Jahrhunderts reisten Adel und wohlhabendes Bürgertum an die österreichische Riviera, um ihr Feriendomizil in den mondänen Seebädern der Donaumonarchie aufzuschlagen. In luxuriösen Eisenbahncoupés strömte das noble Reisepublikum ans Meer und gab sich in idyllisch gelegenen Seebädern seinen Vergnügungen hin. Der Quarnero, wie die Kroaten ihre Adriaküste heute nennen, galt als Synonym für den Begriff "österreichische Riviera". Besonders das Seebad Opatija, früher Abbazia, bürgte für Exklusivität und Eleganz. Wer es sich halbwegs leisten konnte, fuhr einmal im Jahr an die Adria. Mit dem einsetzenden Siegeszug der Eisenbahn um die Mitte des 19. Jahrhunderts erhielt das Reisen eine neue Qualität. Die Entfernungen, räumliche und zeitliche Distanzen, schrumpften. Natürliche Hindernisse, die bis dahin die Verbindungen erschwert hatten, wurden nun durch kühne bautechnische Lösungen überwunden; der "Fahrplan" wurde zum Garant einer exakt kalkulierbaren Reise. Mit dem fortschreitenden Bahnbau erlebte besonders Abbazia einen beispiellosen Bau- und Tourismusboom und mutierte in Windeseile zu einem der attraktivsten Seebäder Europas.
Das könnte Sie auch interessieren
Luzern - die Pionierstadt für mehr Natur
03:50
21.10.
SF2
Raivavae ist die letzte Insel Polynesiens, auf der noch die traditionellen Pirogen gebaut werden.
16:15
21.10.
3sat
Natur + Reisen
Schutzprojekt Erde
In Honduras gibt es Tausende kleiner Betriebe, die Kakao anbauen.
03:20
22.10.
3sat
Natur + Reisen
Schutzprojekt Erde